tif-Speicherung nach Raw Bearbeitung

TIPPs zur Fotonachbearbeitung mit GIMP und RAW-Convertern
Antworten
maggihui
Beiträge: 2
Registriert: Sa 3. Sep 2022, 18:45
Betriebssystem: Windows 10

tif-Speicherung nach Raw Bearbeitung

Beitrag von maggihui »

Hallo Leute,
haben gerade damit angefangen unsere alten Negative abzufotographieren. Haben uns diverse Hinweise angeschaut und sind jetzt bei Gimp hängen geblieben. Das Einladen der Raw-Datei machen wir über Darktable. Funktioniert auch prima. Haben das Bild bearbeitet (invertiert) und wollen es jetzt als tif speichern, was ja Gimp auch anbietet.
Das Problem ist jetzt, das kein Programm diese gespeicherte tif-Datei erkennt. Auch Gimp selbst nicht. Geht das doch nicht mit gimp? Oder muss man noch irgenwas einstellen? Haben alles mögliche ausprobiert, aber es funktioniert einfach nicht.
Für Hinweise bin ich sehr dankbar!!
Gruß
maggihui
Benutzeravatar
Gimplyworxs
Beiträge: 1827
Registriert: Sa 22. Aug 2020, 09:11
Wohnort: Crailsheim, BaWü
Deine Galerie: https://gimp-werkstatt.de/werkstatt-galerie/gimplyworxs
Betriebssystem: Linux Mint 20.1 MATE

Re: tif-Speicherung nach Raw Bearbeitung

Beitrag von Gimplyworxs »

Hallo maggihui,
welche Optionen waren denn aktiv?
Hast du es mal versucht, ohne "als Ebenen speichern"?
Viele Grüße
Gimplyworxs

Bild
maggihui
Beiträge: 2
Registriert: Sa 3. Sep 2022, 18:45
Betriebssystem: Windows 10

Re: tif-Speicherung nach Raw Bearbeitung

Beitrag von maggihui »

Hallo Gimplyworxs,
danke für den Tip mit den Ebenen. Klappt allerdings auch nur, wenn ich auch keine Kompression. (hatte vorher auf LZW).
ACDsee erkennt das tif leider immer noch nicht, aber zumindest Gimp erkennt das tif.
Danke!
Gruß
Maggihui
Waldfex
Beiträge: 50
Registriert: Fr 5. Nov 2021, 21:42
Deine Galerie: https://gimp-werkstatt.de//werkstatt-ga ... melden.php
Betriebssystem: openSUSE Leap 15.3

Re: tif-Speicherung nach Raw Bearbeitung

Beitrag von Waldfex »

Hallo Maggihui,

wenn du schon deine Negative in RAW abfotografierst und dann Darktable zum Einladen in Gimp nutzt, warum entwickelst du dann diese nicht gleich mit dem Negadoctor-Modul in DT und exportierst diese dann aus DT als TIFF? DT hat mit m.W. keine Probleme mit TIFF-Dateien.
Es gibt nur eine Regel in der Fotografie: Entwickle niemals einen Film in Hühnchensuppe. (Freeman Patterson)

Fotografien, deren Urheber ich bin, stehen, soweit nicht anders aufgeführt, unter der CC BY-NC-ND 3.0 DE Lizenz.
Antworten